training continues

Nachdem in der Zwischenzeit so einiges bei uns passiert ist, steht der Plan. August und ich werden in Sachen Therapiebegleithund Neuland betreten. Aber der  Reihe nach…

Was geschah

Die Ausbildung beim M.I.T.T.T., Münsteraner Institut für therapeutische Fortbildung und tiergestützte Therapie, haben wir abgebrochen. Mir waren die Lehrgänge zu sehr in Richtung Ergo-, Logo- und Physiotherapie ausgerichtet. Gewünscht hätte ich mir, dass meine Bedürfnisse für die Bereiche der Systemischen Beratung mehr Gehör gefunden hätten.

Zudem waren August und ich zu sehr mit seiner Pubertät beschäftigt und ich konnte mich daher viel zu wenig auf die eigentlichen Ausbildungsinhalte konzentrieren. Hier habe ich dann die Reißleine gezogen. So richtig gut ging es mir zunächst mit dieser Entscheidung nicht, jedoch setzte diese im Laufe der Zeit viele kreative Gedanken frei.

Und, wie es zumeist bei solchen Umbruchphasen ist, es ergaben sich neue, spannende und vor allem sehr freundschaftliche Begegnungen auf sehr verschlungenen Pfaden.

Zufälle

Durch einen Zufall bin ich Dennis Hoch und seiner Freundin Hanna Velling begegnet und ich kann jetzt schon sagen, dass ich diesem Zufall sehr, sehr dankbar bin. Dennis ist Ausbilder für Rettungshunde und Hanna Hundetrainerin. Das alleine jedoch sagt nicht viel aus. Was die Begegnung so wertvoll macht, sind Verknüpfungen. Beide haben viel Erfahrung in der Rettungshundearbeit und haben Erfahrung im BOS-Kontext. Und genau hier setzten die Gedanken an. Ohne an dieser Stelle zuviel verraten zu wollen. Es entwicklen sich die eingangs unerfüllten Wünsche in umsetzbare Pläne. Diese gehen zwar weit über das hinaus gehen, was August zu leisten vermag. Das aber ist gar nicht so wichtig. August darf und soll sich weiterhin so entwicklen, wie es derzeit geschieht (okay, ein wenig mehr Grundgehorsam muss schon noch sein \o/). Was ich damit sagen möchte ist, dass wir zusammen neue Wege im Einsatz von unseren geliebten Vierbeinern beschreiten werden und das ist sehr aufregend.

Wie geht es nun mit August und mir weiter?

Wie es weiter geht

Nach vielen schlaflosen Nächten, bin ich dann doch bei der Akademie für Tiernaturheilkunde ATN AG untergekommen. Hier sehe ich den Vorteil, dass die Variante des Fernlernens für meine Zeitgestaltung bedeutend günstiger ist. Weiterhin erscheint mir die eher theoretische Ausbildung der tiergestützten Arbeit  grundsätzlich für neue Wege geeigneter ist. Und, um die Praxis gleichzeitig zu erfahren, werden August und ich in die Therapiebegleithunde Trainer Ausbildung reinrutschen. Erstere hat Anfang September begonnen und dauert zwei Jahre, letztere wird im Frühjahr 2021 für neun Monate beginnen. Ein langer Weg…

#therapiebegleithund #therapydog #grosserschweizersennenhund #partnerfürsleben #wasfüreintollerhund #nocheinlangerweg