Reisen…

Eine spannende Reise beginnt mit Vertrauen. Und genau das ist es, was wir uns heute geschenkt haben. Ohne Halsband, Geschirr und Leine darf August ab heute bei uns im Bildungszentrum des DRK-Düsseldorf die Rettungs- und Pflegewelt erkunden.

August in Ausbildung
August in Ausbildung zum Therapiebegleithund

Das muss ein tolles Erlebnis sein – ohne Ende gestreichelt werden, spielen bis zum Umfallen und so manches „Leckerlie“ extra.

Für mich allerdings heißt es, die Leine los zu lassen und rein mit Körpersprache führen. Das ist eine echte Herausforderung. Zumal, wenn mein berufsmäßiges Instrument die Sprache im Umgang mit Menschen ist. Hierbei erfahre ich völlig neue, andere und oftmals auch komische Bewegungen. So ganz wohl fühle ich mich noch nicht in meiner Haut. Es ist halt ungewohnt.

Faszinierend ist, dass August dieses Vertrauen zurück gibt. Interessant auch, dass er näher ist, je mehr Freilauf ich ihm lasse. Loslassen und Geduld – zwei meiner noch zu bestellenden Felder…